Veranstaltungen 2024

Ist das Aus für das Oldesloer Krankenhaus alternativlos?

26. Juni 19 Uhr im Forum, 1. Etage

mehr lesen

Heilender Gesang mit Angela

19:00 - 20:30 Uhr

mehr lesen

From Puccini to Zappa - Hommage an respektlose Komponisten

Ein Konzert der Extraklasse mit Velentina Scheldhofen Ciardelli, Kontrabass und Letizia Maulà, Klarinette

mehr lesen

Heilender Gesang mit Angela

19:00 - 20:30 Uhr

mehr lesen

Komm Schwester erzähl uns von deinem Land

Frauen aus dem Jemen

mehr lesen

Namoli Brennet on Tour - "The Poet Tree" im Gepäck

in Begleitung der ausdrucksstarken Bassistin Amy Protscher

mehr lesen

Ayurvedisches Benefiz Dinner zu Gunsten des BELLA DONNA HAUSes

mit der ayurvedischen Ernährungstherapeutin Kornelia Hiller

mehr lesen

Heilender Gesang mit Angela

19:00 - 20:30 Uhr

mehr lesen

Was ist eigentlich ein Chakra?

26. März 19:30 Uhr, im Forum 1. Etage

mehr lesen

Heilender Gesang mit Angela

19:00 - 20:30 Uhr

mehr lesen

20 Jahre Weiberwirtschaft - Ein Revue

Sonntag, 24.03.  18 Uhr

mehr lesen

Was ist eigentlich ein Chakra?

12. März 19:30 Uhr, im Forum 1. Etage

mehr lesen

Internationaler Frauentag

Frauen Friedens Parade durch Bad Oldesloe

mehr lesen

Heilender Gesang mit Angela

19:00 - 20:30 Uhr

mehr lesen

SWINGHAM

Benefizkonzert für BELLA DONNA

mehr lesen

BELLA DONNA Neujahrsempfang

 

Am Sonntag den 28. Januar 2024 - 11 Uhr

lädt  BELLA DONNA - Ein Haus von Frauen e.V. 

zum diesjährigen Neujahrsempfang ein.

 

Bei einer kleinen kulinarischen Köstlichkeit und einem Glas Sekt oder Selters spricht unsere Gründungsfrau Dagmar Greiß über die Entstehung des BELLA DONNA HAUSes.

 

Sie erzählt von den Anfängen einer frauenbewegten Zeit im Bad Oldesloe der 1980iger Jahre, von Straßenumbenennungen und Straßentheater in der Innenstadt, von den ersten Festen zum Internationalen Frauentag und von der Entstehung einer Vision aus einem Herrenhaus ein Weiberhaus zu machen, aus der dann die Idee des BELLA DONNA HAUSes entstanden ist.

 

Alle interessierten Menschen sind herzlich eingeladen.

Lassen Sie sich überraschen

von den lebendigen Geschichten dieser bewegten Frauenaufbruchszeit in Bad Oldesloe.

Urverbunden – weise leben | FreiFrauen von Art & Weise

 

Die Künstlerinnen der Gruppe „FreiFrauen von Art & Weise“ begeben sich an die Wurzeln weiblicher Weisheit und spinnen Lebensfäden ins gestern, heute und morgen.

 

Für die Künstlerinnen steht der Baum symbolisch für das Leben, für eine Brücke zwischen der materiellen und der geistigen Welt. Auf ihr können wir wandeln , bei aller Schönheit auch die schwierigen Herausforderungen des Jetztseins mit allen Krisen und Kriegen sehend.

 

Als Heilerin und Ahnenfrau treten Baum- und Pflanzenwesen mit uns in Kontakt. Gern teilen sie ihr altes Wissen, falls wir bereit sind. Letztlich sind sie die vernetzten Töchter der „Großen Mutter Erde“. Können wir die Botschaften hören, sehen, fühlen die sie für uns bereithalten, werden wir genährt und weise leben. Lange schon waren sie vor uns auf der Erde und werden es auch nach uns sein:

Leben ist stärker.

 

Frieden ist stärker.

 

Liebe ist stärker.

 

Diese hoffende Vision zeigt sich in den künstlerischen Arbeiten unter anderem in Baum- und Pflanzeninstallationen,

isländischer Urlandschaft und einem gemalten blauen Lebensfaden.

 

Ausstellung im Forum 1. Etage, vom 21. 01. - 13.03. 2024, von montags bis freitags in der Zeit von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

 

mehr lesen

WIE DAS SO IST - Lesung und Vortrag von Ayleen Müller

 Von der Idee bis zum Buch

 Lesung & Vortrag von Ayleen Müller – Autorin & Künstlerin

 Freitag, 12.01. 2024 – 19 Uhr

 Eintritt frei

 

In ihrer Graphic Novel „Wie das so ist.“ hat Ayleen Müller illustriert, wie es für sie war, als Halbthailänderin in Deutschland aufzuwachsen. Es geht darum, wie ihre Identität sie von klein auf bis heute begleitet. Bei ihrer Lesung möchte sie einen Einblick in ihren Prozess geben. Ayleen Müller hat diese Graphic Novel geschrieben, weil es für sie ein sehr langer Weg war, bis sie mit Rassismus umgehen konnte bzw. auf rassistische Kommentare überhaupt reagieren konnte. Viele Menschen, die keinen Rassismus erleben, haben nie verstanden, warum es der jungen Frau so schwerfiel, darauf zu reagieren oder warum sie auch „kleine“ Kommentare so stören. Deswegen wollte sie es mit den Mitteln erklären, die sie am besten beherrscht, und zwar durch Illustration. Bei der Lesung am 12. Januar 2024 erzählt Ayleen Müller, wie sie es geschafft hat, dieses sensible Thema visuell darzustellen. Ferner berichtet sie, wie sie auf die Idee gekommen ist und was ihr bei der Umsetzung wichtig war. Sie zeigt erste Skizzen, die dabei entstanden sind. Außerdem erklärt die Autorin die Gestaltung der Seiten, spricht über ihre bewusste Farbwahl und Design.

 

Das Buch wird zum Verkauf stehen.

Veranstaltung in Kooperation mit BÜNDNIS GEGEN RECHTS, BAD OLDESLOE, in Unterstützung der GEW, STORMARN.

Eintritt frei – Spenden willkommen

 

Forum im BELLA DONNA HAUS, Bahnhofstr.12, 23843 Bad Oldesloe

 

Einfach mal entspannen

Meditative Heilkänge und Heiltöne mit Joyce Nassar

mehr lesen 0 Kommentare

Einfach so weg - Lesung & Vortrag: Trauer-Power

Samstag, 13. November 2021 19:00 Uhr

mehr lesen

Einfach mal entspannen

Meditative Heilkänge und Heiltöne mit Joyce Nassar

mehr lesen

KUNST BAUT AUF | Benefizkunstausstellung mit Auktion

Sonntag. 7. November  ab 15 Uhr Kaffee und Kuchen - ab 16 Uhr Auktion in Leitung der Rechtsanwältin Marion Bolfeld

mehr lesen

BET WILLIAMS | SOLOKONZERT

Betörende Stimme, Lieder vom Leben, sakrale Texte aus aller Welt

mehr lesen

HALB UND HALB | Malerei Fotografie Zeichnung | Laura Bürgermeister

Vernissage in Etappen: Sonntag, 8. August 11:00 + 12:30 mit vorheriger Anmeldung

mehr lesen

BELLA DONNA Filmreihe im OHO Kino

"Das Mädchen aus dem Norden"

mehr lesen

Irish Folk mit der Robbie Doyle Band

DAS KONZERT FÄLLT LEIDER AUS!!!!!

mehr lesen

IM GESPRÄCH MIT EINER KÜNSTLERIN | ZUR AKTUELLEN AUSSTELLUNG

Sonntag, 11. Juli um 11 Uhr   Anmeldung unter 04531 / 891837 oder buero@bella-donna-haus.de

mehr lesen

MALEREI & GRAFIK | FINNLAND - DEUTSCHLAND

Drei nordische Künstlerinnen - Hannele Haatainen - Heli Laitinen - Ebba Sakel

mehr lesen

CORONA CREATIVE CHALLENGE | Fünf Frauen – Ein Thema

Freiheit im künstlerischen Ausdruck!

mehr lesen

KUNST BAUT AUF | BENEFIZAUSSTELLUNG

für das BELLA DONNA HAUS

mehr lesen

Regelmäßige Veranstaltungen

LESBENTREFF

jeden 1. Freitag im Monat um 19:30 Uhr

Liebe – Existenz – Spiritualität – Beziehungen – Lebensfragen – Entwicklung – Austauschen –

Reden – Erzählen – Film Anschauen – Freizeit Gestalten

Ort:        Frauen helfen Frauen, 2. Etage rote Tür, (Bitte am Haupteingang bei Frauen helfen Frauen klingeln)
Info:       04531 / 8 67 72

 

HEILENDER GESANG | Einfache meditative Lieder für den inneren Frieden gemeinsam singen

jeden letzten Montag im Monat von 19.00 - 20.30 Uhr

Termine im 1. Halbjahr 2021 25.01./ 22.02./ 29.03./ 26.04./ 31.05. und 28.06.

 

"Da sein, nah sein, einfach nur zusammen singen......"

 

Unter diesem Motto trifft sich der offene Singkreis am Montag, dem 16.12. von 19-20.30 Uhr für dieses Jahr zum letzten Mal im schönen Forum des Bella Donna Hauses.

Wir singen einfache meditative Lieder aus unterschiedlichen Kulturen, ohne Noten, aus dem Herzen. Eingeladen sind alle Menschen, mit Lust am Singen in Gemeinschaft.

 

Geleitet wird die Gruppe von Angela Marxen, Heilpraktikerin und seit vielen Jahren Singkreisleiterin. 

Ab Januar singen wir wieder jeden letzten Montag im Monat im Bella Donna Haus.

 

Wenn Menschen in einen Zustand inneren Friedens gelangen, kann Heilung beginnen. Einfache meditative Lieder gemeinsam singen, für ungeübte und geübte SängerInnen, für Menschen, die von sich denken, sie können nicht singen, aber Lust zum Singen haben.

 

Leitung:       Angela Marxen, Naturheilpraxis im Bella Donna Haus

Zeit:             19.00 -20.30 Uhr

Ort:               FORUM, 1. Etage

Kosten:        10,00 Euro pro Termin, bitte mit Anmeldung

Info:              04559 / 188 181

Download
HeilenderGTermineA4Halbj1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 113.9 KB

SALONGESPRÄCHE | Frauen tauschen sich aus über Kunst, Musik, Literatur und Philosophie

Die Salongespräche gehen ab Januar 2019 in ihren wohl verdienten Ruhestand.

Es begann alles am 18. Mai 2007 im ehemaligen Kochsalon mit der Gründung des Freitagssalons durch Helke Miekley und Sabine Pjork. Vier Jahre später, im Januar 2011, wandelte sich der Freitagssalon in die Salongespräche, immer am 2. Montag im Monat im Forum. Die Organisation für die Abende übernahmen in Folge Gaby Loebus und Ingrid Buchwieser. 

 

Wir bedanken uns bei den Frauen, die sich über 11 Jahre mit Themen rund um Literatur, Theater, Musik, Kunst und Philosophie aus Frauensicht beschäftigt haben. Es wurden dabei so viele Schätze gehoben, die wir in nächster Zeit zusammentragen und an dieser Stelle sichtbar machen wollen.