Herzlich willkommen im BELLA DONNA HAUS

 

BELLA DONNAEin Haus von Frauen e.V. ist ein außergewöhnliches Projekt:  
Ein Haus – von Frauen ehrenamtlich geschaffen – mit dem Ziel, für Menschen einen Ort für 
ARBEIT    BEGEGNUNG    KULTUR    SOZIALES    zu verwirklichen. 

 

Mit diesem Projekt geht es uns um ein basisdemokratisches Miteinander, um eine Förderung
der in unserer Gesellschaft vernachlässigten positiven weiblichen Anteile des menschlichen
Füreinanderstehens, der Wertschätzung und der Achtsamkeit.


Wir wollen den Wandel in Richtung auf eine gerechtere Gesellschaft fördern,

Lebens- und Arbeitsbedingungen initiieren, die uns allen ein Stück mehr Lebensqualität bringen.
Das Haus ist ein sichtbares Zeichen gelebter Frauenpolitik.

FEMINISMUS IST SCHÖN | Ausstellung mit Fotografien von Maren Praml

"Warum engagiere ich mich im BELLA DONNA HAUS - ein Haus von Frauen e.V.?

Warum arbeite ich in diesem feministischen Projekt mit?" Im Rahmen einer Plakataktion mit individuellen Antworten und Aussagen zu diesen Fragen fotografierte Maren Praml die im Verein aktiven Frauen. Selbst Vereinsfrau, will sie in und mit ihrem Schaffen, Frauen sichtbar machen, die Lebensfreude und Schönheit ausstrahlen. -

Darstellen, dass feministische Arbeit eine Bereicherung für alle ist.

 

Passend zum 19jährigen Bestehen des BELLA DONNA HAUSes findet am Sonntag, 21.08.2022 ab 11 Uhr die Vernissage im Forum statt.

 

Sonderöffnung der Ausstellung für KunstTKulturOrte Stormarn am 10. & 11.September.

Maren Praml ist mit ihrem temporären Fotostudio zugegen.

Portraitfotografie ist wie ein Gespräch zwischen zwei Menschen.
Lass ein Bild von Dir das Ergebnis unserer Begegnung sein.

Ausstellung bis einschließlich 16.11.2022, montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Das BELLA DONNA HAUS ist  GEÖFFNET

Wir bitten die Besucherinnen und Besucher des Hauses eine Maske zu tragen.

Hausprogramm August 2022

Podcast "Frauen Gleichberechtigt"

Podcast-Reihe der Gleichstellungsbeauftragten

der Stadt Bad Oldesloe, Marion Gurlit.

BELLA DONNA – gelebte Frauenpolitik

Folge 13 und 14 

www.badoldesloe.de/podcast



Kriege müssen global geächtet werden!!

 

Der Krieg in der Ukraine erschüttert auch uns BELLA DONNA Frauen.

Wir verurteilen Wladimir Putins Angriff auf die Ukraine mit russischem Militär auf das Schärfste, so wie wir jeden Krieg verurteilen!

 

Von Despoten angezettelte, männergemachte Kriege, bei denen die Jungen verheizt werden und Frauen und Kinder besonders leiden, sind der grausamste Ausdruck des weltweit herrschenden Patriarchats.

 

Wir setzen uns für freie und offene Gesellschaften ein. In unserer Arbeit sehen wir uns dem Erhalt des Friedens und der Demokratie verpflichtet und unterstützen alle Menschen in allen Ländern, die diese Ziele mit uns teilen.

 

Unsere Gedanken sind bei der ukrainischen Bevölkerung. Ihnen gilt unsere Solidarität und unsere volle Unterstützung.

 

Ebenso denken wir an die russische Bevölkerung, die bewusst getäuscht wird und aus deren Reihe sich trotz unschätzbarem persönlichen Risiko Stimmen erheben gegen den Krieg und für die oben genannten demokratischen Werte.

 

Wir vergessen nicht das Leid der Menschen in allen anderen von Krieg und Terror beherrschten Regionen der Welt und den von dort Geflüchteten!

 

· Wir stehen zum Völkerrecht und zum Frieden!

· Wir stehen zu den Menschenrechten!

· Wir stehen zur Gleichstellung aller Menschen!

· Wir stehen zur Solidarität mit den Schwächeren!

· Wir stehen zum Zusammenhalt in unserer Gesellschaft!

· Wir stehen zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung!

· Wir stehen zu unserer humanitären Verantwortung!

Angebot für geflüchtete Frauen  und Kinder

Seit Juni 2022 bietet BELLA DONNA – Ein Haus von Frauen, geflüchteten Frauen mit ihren Kindern, alle 2 Wochen Mittwochvormittags von 10 bis 12 Uhr sich im Saal des BELLA DONNA HAUSes für Austausch und Information zusammen zu finden. Natürlich werden Tee/ Kaffee, Gebäck und Spiele angeboten.

Die nächsten Termine sind im August am 10.8. und 24.8. gegeben, sie bestehen fortlaufend jeweils am 2. und 4. Mittwoch eines jeden Monats.

Kontakttelefon 0171 33 909 33