Ausstellungen 2022

Erde, Himmel, Mensch - Die himmelblaue Frau -

Malerei von Claudia Holst

 

In dieser Ausstellung sind Erd- und Sandbilder, Himmelsscheiben und Frauengesichter, die mal eindringlich, mal ernst, mal traurig, mal mahnend die BetrachterInnen anschauen.

- Unverstellt jedenfalls-

 

Die Werke von Claudia Holst,  sind u.a. inspiriert von dem Roman:„Blaue Frau“ von Antje Ravik Strubel.

Sie erzählen von tiefer Erdverwurzelung, Spiritualität und Anbindung. Wie auch vom Blick der Frau auf Mutter Erde und die Welt mit ihren großen Fragen. -

 

So darf mit der Ausstellung ein weiblicher Raum entstehen, der einlädt zu verweilen,

sich berühren zu lassen, ja sagt zum Innehalten.

 

Es ist die zweite Ausstellung der Künstlerin im BELLA DONNA HAUS. -

Die Erste in 2018, mit dem Titel „Mütterbilder“ war eine Gemeinschaftsausstellung mit vier weiteren Künstlerinnen und gleichzeitig verknüpft mit einer Lesung aus ihrem gleichnamigen Buch.

 

Mit dem Motto:Wenn die himmelblaue Frau auftaucht muss die Erzählung innehalten“

                                                         wird die Ausstellung , Sonntag 20.November – 11 Uhr eröffnet.

 

Claudia Holst lebt mit ihrem Mann auf Hof Medewege , ist Psychologin mit eigener Praxis in Schwerin und hat fünf Kinder und drei Enkelkinder.

Sie arbeitet in ihrer therapeutischen Praxis viel mit Frauen unterschiedlichen Alters und wagt sich als Künstlerin nun an das Thema „Frauengesichter“, -  inspiriert von den vielen Frauen, mit ihren Lebensfragen.

 

Ausstellung vom 20.November 2022 bis 15. Februar 2023, montags bis freitags  in der Zeit  von 10 bis 18 Uhr geöffnet;

vom 24.12.2022 bis einschließlich 02. 01. 2023 geschlossen.

BELLA DONNA - Feminismus ist schön Teil III

Fotografien von Maren Praml

Vernissage Sonntag 21.August 2022 - 11 Uhr

Die Künstlerin sammelt mit ihren Augen,betrachtet eingehend - bis tiefer geschaut sich Bilder entwickeln.

Aus dem Sehen heraus entstehen Entdeckungsreisen mit ihrer Kamera.


 "Warum engagiere ich mich im BELLA DONNA HAUS - ein Haus von Frauen e.V.?

Warum arbeite ich in diesem feministischen Projekt mit?"

 

Im Rahmen einer Plakataktion mit individuellen Antworten und Aussagen zu diesen Fragen

fotografierte Maren Praml die im Verein aktiven Frauen. Selbst Vereinsfrau, will sie in und mit ihrem Schaffen, Frauen sichtbar machen, die Lebensfreude und Schönheit ausstrahlen. - Darstellen, dass feministische Arbeit eine Bereicherung für alle ist.

 

Passend zum 19jährigen Bestehen des BELLA DONNA HAUSes findet am Sonntag, 21.08.2022

ab 11 Uhr die Vernissage im Forum statt.

 

 Sonderöffnung zu KunstTKulturOrte Stormarn

am 10. & 11.September mit einem temporären Fotostudio.

 

Ausstellung im Forum des BELLA DONNA HAUSes bis einschließlich 16.11.2022, von montags bis freitags in der Zeit von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Download
KunstOrte Stormarn -Herzogtum Lauenburg
222705 KOS_Faltblatt _RL02.pdf
Adobe Acrobat Dokument 622.2 KB

- ICH WAR NICHT ALLEIN - Lebensausschnitte

Zeichnungen von NEKO3

Vernissage, Sonntag 22.05. - 11Uhr

Ausstellung im Rahmen der Frauenkulturtage, Bad Oldesloe

Wie alles begann...

 

Alles begann mit einem Sturz über einen Stapel Bücher, nach einem kleinen Streit mit dem Mann, der sie auf der Straße verkaufte. Das Buch flog weiter als die anderen, alte Seiten, vergilbte Schichten, geschmolzen von der Zeit, die das Alter der Worte überrollte. Der Mann nannte es "altes Stück Müll" und verkaufte es für 00,00 €. –

 

Alles begann, als die junge Künstlerin die Details der "besonderen Gesichter"  entdeckte und die Funken zwischen den Bewegungen der Pokerfaces auffing. Diejenigen, die Ihre Leidenschaft absorbierten, dieser kleinen Bewegungen im Augenblick des Sehens.

 

NEKO3  behielt jede Einzelheit des Gesehenen, Erfahrenen in Ihren Erinnerungen, welche in  Kreationen von Kritzeleien mündeten, die die Physik eines jeden Bildes wiederherstellten...

 

Die Vollendung der Bilder setzte sich als Promenade weiterer emotionaler Schwünge fort,- diejenigen, die in die inneren Räume schwingen, und des Herzens Brust berühren.

 

Ausstellung im BELLA DONNA HAUS, Bahnhofstraße 12, Bad Oldesloe,

montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr bis einschließlich 17. August 2022 geöffnet.

CORONA CREATIVITY CHALLENGE II

Fünf Frauen – Ein Thema, noch mehr Freiheit im künstlerischen Ausdruck

Vernissage, Sonntag 20 März -11 Uhr

 

Ausstellung im Rahmen der Frauenkulturtage, Bad Oldesloe

 

Die Corona Creative Challenge entstand am 22. April 2020 im ersten Corona Lockdown. Fünf Frauen – Deniz Giorgi, Fiona Coldwell-Hoffmann, Janette Mörschbächer, Martina Naeve und Steffi Liebig – mit unterschiedlichsten künstlerischen Hintergründen trafen sich virtuell über WhatsApp und malten wöchentlich Bilder nach einem vorgegebenen Thema. Etwa ein Jahr später, im März 2021, bekamen sie die Gelegenheit im BELLA DONNA HAUS ihre liebsten Werke auszustellen. Die Ausstellung fand unter Corona-Auflagen und leider ohne Vernissage statt. Aber: in einem ausgelegten Gästebuch konnten die Besucher ihre Eindrücke festhalten und den Künstlerinnen so eine Rückmeldung geben. Diese Einträge waren durchgängig mit unglaublich positiver Resonanz – ein großartiger Ansporn weiterzumachen.

 

Den fünf Frauen war klar, dass sie auf jeden Fall zusammen weiter malen wollten. Arbeiteten sie im ersten Jahr noch meist nach einem vorgegebenen Motiv, das jede auf ihre sehr persönliche Art und Weise umsetzte, wollten sie im zweiten Jahr Neues wagen. Sie gaben sich nicht mehr ein festes Motiv, sondern lediglich ein Thema vor, welches wöchentlich wechselte. Jeden Montagabend wurde ein neues vorgegeben und in der darauffolgenden Woche die Ergebnisse via WhatsApp präsentiert. Die Themen waren so vielfältig, dass es eine echte Herausforderung war, sich von Woche zu Woche neu darauf einzustellen. Neben vermeintlich einfachen Themen wie „im Wald“, „der Frühling ist bunt“ oder „Schmetterlinge“, gab es auch welche, die zum Nachdenken anregten, wie „ich und meine Masken“, „Kindheitserinnerungen“ oder „menschliche Energie“. Genau diese Vielfalt ist es schließlich, die den Reiz der Challenge ausmacht. Insbesondere wie unterschiedlich jede Einzelne an ein Thema herangeht und es umsetzt.

 

„Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr die Möglichkeit haben im BELLA DONNA HAUS unsere tollen Ergebnisse auszustellen.“ sagen die Künstlerinnen einhellig. Vor allem, weil nun die Chancen gutstehen, die Reaktionen der Besucher zum Beispiel während der Vernissage direkt zu erleben. Was gibt es für eine Künstlerin schöneres?

Auch in 2022 geht es weiter mit der „Corona Creative Challenge“, wenn auch zurzeit nur noch 14-tägig. Denn für die fünf Frauen wird das Leben „außerhalb von Corona“ wieder bunter und vielfältiger.

 

 Vernissage Sonntag, 20. März - 11 Uhr

 Anmeldung erbeten  Tel. 04531 - 804589 bzw. kunstkultur@bella-donna-haus.de

 

Ausstellung vom 14. März bis 18. Mai 2022,  montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Die Schutzmaßnahmenrichtlinien des Landes Schleswig-Holstein zur Eindämmung des Coronavirus werden selbstverständlich eingehalten.


KÖNIGIN WÜRDE | Filmsequenzen, Bohlen, Fahnen

Ein soziokulturelles Kunstprojekt vom Kulturladen Huchting, Bremen

Ausstellungseröffnung in Etappen Sonntag 19.12. 2021 -11 Uhr und 12:30 Uhr

Der Kulturladen Huchting ist eine Kultureinrichtung in Bremen, die sich mit Angeboten kultureller Bildung an alle Alters- und Bevölkerungsgruppen richtet. Er wird von ca. 400 Menschen unterschiedlicher Herkunftskulturen regelmäßig besucht. Mit Inszenierungen im öffentlichen Raum, bei denen Laien aus der Kulturarbeit mit professionellen Künstler*innen zusammenarbeiten, hat sich der Kulturladen über die Stadteilgrenze hinaus einen Namen gemacht. In den letzten Jahren entwickelte sich die Arbeit schwerpunktmäßig hin zur Frage nach menschlichen Werten und einer gemeinsamen Zukunft aller Kulturen. Diese Arbeit brachte dem Kulturladen Huchting den Bremer Integrationspreis, den Diversitypreis und eine Nominierung für den nationalen Integrationspreis ein.

 

 Königin WÜRDE

 In vielen biografischen Interviews mit Frauen zu den persönlich wichtigsten Werten taucht der Wert WÜRDE immer wieder auf. Die Frauen beschreiben, wie sie im Laufe ihres Lebens gelernt haben, dass es von großem Wert ist, Respekt vor sich selbst zu haben, authentisch und ehrlich sich selbst gegenüber zu sein, Verantwortung für sich selbst zu übernehmen und an sich zu glauben. Die meisten Frauen haben sowohl durch Erziehung als auch durch ihr Umfeld zunächst gelernt, mehr auf die Bedürfnisse Anderer zu achten, als auf die eigenen. Sie haben mehr darauf geachtet, die Würde Anderer nicht zu verletzen, als darauf, ihre eigene zu wahren. Die WÜRDE ist im Archetypus der Königin verkörpert. Sie übernimmt Verantwortung für sich, für ihre Fähigkeiten, für ihre Entscheidungen und Erfahrungen – sie steht zu sich. Sie verkörpert gleichzeitig Gelassenheit und Kraft. Das Projekt will die Königin WÜRDE einer jeden Projektteilnehmerin sichtbar machen, indem sich die Frauen ihrer Würde und der darin liegenden Kraft bewusst werden, sie ausstrahlen und öffentlich zeigen.

 

In der Ausstellung im BELLA DONNA HAUS werden Filmsequenzen gezeigt, in dem unterschiedlichste Menschen zum Thema Würde interviewt und portraitiert wurden. Fragen wie: Was bedeutet Würde für dich? Wie kannst du deine Würde schützen? Was passiert mit der Würde von Menschen in extremen Situationen wie Krieg, Hunger, Flucht, Gewalt, Obdachlosigkeit? Was ist unter deiner Würde? Kann eine verletzte Würde wieder geheilt werden? Bedeutet Würde für Frauen etwas anderes als für Männer? Dazu werden Holzstelen und Banner ausgestellt, auf denen das Thema Würde künstlerisch verarbeitet wurde.

Veranstaltung in Einhaltung der Schutzmaßnahmenrichtlinien gegen die Ausbreitung des Coronavirus des Landes Schleswig-Holstein

 

Vernissage in Etappen

Sonntag 19. Dezember 2021

11 Uhr und 12:30 Uhr

Teilnahme nur mit vorhergehender Anmeldung Tel. 04531 – 804589 , kunstkultur@bella-donna-haus.de.

 

Ausstellung vom 19.Dezember 2021 bis 9. März 2022 montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr geöffnet, zwischen den Feiertagen geschlossen.

Vielen Dank der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn für die finanzielle Unterstützung