BENEFIZVERANSTALTUNG "EIN KONZEPT VON FREIHEIT" - HANNAH ARENDT UND DAS BELLA DONNA HAUS

Mittwoch 23.04.2014, 19.00 Uhr

VORGESTELLT VON GABY LOEBUS

 

Die Philosophin Hannah Arendt, geboren 1906 in Hannover, 1975 in New York gestorben, war Studentin bei Martin Heidegger und Karl Jaspers, wurde als Jüdin 1933 ins Exil getrieben, und weltberühmt durch ihre Analyse totaler Herrschaft. Doch was hat das BELLA DONNA HAUS mit dieser großen Philosophin gemein? „Viel!“ behauptet Gaby Loebus, die sich intensiv mit ihr und ihrer politischen Theorie beschäftigt hat. „Das BELLA DONNA HAUS ist ein gutes Beispiel dafür, wie Hannah Arendts Theorie in der Praxis aussehen kann.“ Gemeinsam handeln und Neues anfangen, das war Hannah Arendts Definition von Politik. Und genau das taten die Gründungsfrauen vom BELLA DONNA HAUS, als sie vor rund 15 Jahren die gemeinsame Idee von einem eigenen Haus in die Tat umsetzten. Und so wurde das BELLA DONNA HAUS ein sichtbares Zeichen gelebter Frauenpolitik, einer Politik der Pluralität, Freiheit und Wertschätzung – ganz im Sinne von Hannah Arendt.

 

MITTWOCH 23.04.2014
ZEIT 19:00 Uhr
ORT Forum Bella Donna Haus

EINTRITT frei, um Spenden wird gebeten
INFO / TELEFON 04531 / 89 18 37

 

Konzept_von_Freiheit.pdf
Adobe Acrobat Dokument 612.9 KB