Do

18

Sep

2014

LESUNG DER BUCHHANDLUNG WILLFANG

Donnerstag, 18. September 2014 20:00 Uhr

"FRÜHE STÖRUNG" von und mit Hans-Ulrich Treichel

Bereits zum dritten Mal folgt der bekannte deutsche Schriftsteller Hans-Ulrich Treichel, Direktor des Deutschen Literaturinstituts Leipzig, der Einladung der Buchhandlung Willfang und liest im BELLA DONNA HAUS einige Episoden aus seinem neuen Roman "Frühe Störung".

 

Es ist die Geschichte einer verfehlten, schuldhaften und niemals gelösten Bindung eines Sohnes an seine Mutter, eine Geschichte, wie sie nur Hans-Ulrich Treichel zu erzählen versteht: tieftraurig, oft genug komisch und erfüllt von schmerzlicher Ironie.

 

Mutter Mutter Mutter. Er wird es nicht los, dieses ständige Geraune in seinem Kopf. Nicht auf der Couch des Psychoanalytikers, nicht in Berlin, der Stadt seiner Kindheit, und erst recht nicht auf seinen Reisen, sei es nach Mecklenburg-Vorpommern, nach Rom oder gar nach Kalkutta. Er, das ist Franz, der tragisch-komische Held in Hans-Ulrichs Treichels neuem Roman, in dessen Gehörgängen sich die mütterliche Stimme eingenistet hat wie ein immerwährender Pfeifton. Eine Störung, eine Mutterstörung, ohne Frage, die von weit her kommt, mindestens aus der Kindheit, und wovon ihn Andrea, die jungenhafte und ganz und gar unmütterliche Fotografin, zumindest eine Zeitlang zu heilen versteht. Doch Andrea bleibt nicht bei Franz. Und vor seiner Mutter hält er nicht stand - selbst dann nicht, als längst keine Macht mehr von ihr ausgeht und ihre Stimme verstummt.

 

 

Zeit           Donnerstag, 18. September 20.00 Uhr

 

Ort            FORUM im BELLA DONNA HAUS

 

Kosten     10,- EURO, ausschließlich im Vorverkauf bei der Buchhandlung Willfang, Hude 5 in Bad Oldesloe

 

Kontakt    Uta und Martin Jentzsch, 04531 / 2676