Geschichte

BELLA DONNA — Ein Haus von Frauen e.V. startete im September 1998. Auf einer Zukunftswerkstatt nahm die Vision eines Hauses, in dem sich verschiedenste Lebensbereiche von Frauen verbindend unter einem Dach treffen, Gestalt an. Im BELLA DONNA HAUS wird gearbeitet, gelernt, gewirtschaftet, gegessen, getanzt, Geld verdient und ausgegeben, geträumt und vieles mehr.

 

Im September 2002 erwarb der Verein die leerstehende Industrieimmobilie in der Bahnhofstraße 12 und baute diese mit viel Engagement und Eigenleistung um und aus. Der behutsame Umgang mit den vorhandenen Ressourcen und die Verwendung ökologischer Baumaterialien entsprechen unseren Grundsätzen.

 

Im August 2003 wurde die Eröffnung gefeiert.