Fr

14

Jun

2013

HÖHENFLUG ins BODENLOSE – autobiografische Psychiatriegeschichte | Ute Leuner liest und singt

Freitag, 14. Juni 19.30 Uhr

 Die Künstlerin Ute Leuner erkrankte bereits im Alter von 16 Jahren an einer manisch-depressiven Psychose. In dieser Zeit rauscht sie durch alle nur denkbaren seelischen Zustände.

Ihr Schlüssel zur Genesung: Kreatives Schaffen

Ute Leuner geht trotz Betreuung und Tabletten auf dem schmalen Pfad der Selbstbestimmung und tanzt auf dem dünnen Seil zwischen Kreativität und Wahnsinn.

In ihrer Lesung schildert Ute Leuner mitreißend, wie sie als Friedensbotschafterin fungiert, ihr eigenes Büro in der Psychiatrie eröffnet oder in ihren Identitäten als Mutter Theresa, Liebesgöttin, Aphrodite und Mutter Maria in Rollenkonflikte gerät.Verwoben mit handgemachten Liedern und Gedichten erwartet die ZuschauerInnen ein spannendes und authentisches Erlebnis. Sie realisieren, dass zwischen normal und verrückt oftmals nur ein Quäntchen liegt. „Höhenflug ins Bodenlose“, am Rande jeglicher Normalität und trotzdem mitten im kunterbunten Leben.

FREITAG 14. Juni

ZEIT 19:30 Uhr

EINTRITT um Spenden wird gebeten

ORT Forum im BELLA DONNA HAUS Statt Eintritt Spende