Fr

30

Jan

2015

WO DIE FREIEN FRAUEN WOHNEN - Vom Matriarchat der Mosuo -

Dokumentarfilm, D 2014, 90 Min

von Uschi Madeisky, Daniela Parr, Dagmar Margotsdotter

hergestellt von tomult&töchter

Freitag, 30.Januar 2015  19:30 Uhr Filmvorführung mit anschließender Gesprächsrunde

Im Süden von China, rund um den Lugu-See, lebt das Volk der Mosuo. Die Mosuo sind bekannt für ihr harmonisches Zusammenleben. Bei ihnen gibt es keine Eifersucht, keine Gewalt und keinen Krieg. Gegensätze wie „arm“ und „reich“ kennen sie nicht. Machtstreben ist ihnen fremd. Sie gelten als sehr zufriedene und glückliche Menschen. Das gesamte gesellschaftliche Zusammenleben richtet sich nach der Lebenswelt von Frauen und Kindern. Männer sind dabei die fürsorglichen Unterstützer. Die Mosuo-Frauen gelten als besonders entspannt, frei und selbstbestimmt. Es sind die Frauen, welche die wirtschaftlichen und sozialen Fäden in der Hand halten.

Mosuo bleiben mit ihrer Ursprungsfamilie immer innig verbunden. Sie kennen keine Ehe, der Mann bleibt nur über Nacht, bei der Frau, die ihn einlädt und mit ihm eine Besuchsbeziehung eingeht. Tagsüber lebt und arbeitet der Mann in seinem Mutterclan. Trailer auf www.tomult.de

Die Macherinnen des Films, die Erfahrungen in verschiedenen Matriarchaten sammeln konnten, haben längere Zeit bei den Mosuo verbracht. Aus vielen Stunden Filmmaterial ist nun dieser sehr informative und berührende Film entstanden. Alle drei Macherinnen werden bei der Vorführung anwesend sein und für Fragen und Gespräche zur Verfügung stehen.

Zusätzlich zum Film gibt es einen Infotisch, Requisiten von den Reisen sowie Ausstellungsstücke von traditioneller Kleidung und Handarbeiten der Mosuo.

Statt Eintritt zu erheben, wünschen die drei Frauen sich Spenden für ihr nächstes Projekt "Matriarchate weltweit".

Freitag, 30. Januar 2015, 19:30Uhr im FORUM vom BELLA DONNA HAUS