Di

15

Jun

2010

DIE VIOLETTEN im BELLA DONNA HAUS

Dienstag 15. Juni 19 Uhr

"Die Violetten – für spirituelle Politik" kommen ins Bella-Donna-Haus

 

 

 

Politik aus spiritueller Sicht – ein ungewöhnlicher Ansatz führt zu radikalen Lösungen

 

 

 

Diskussionsrunde mit einem Impulsvortrag von den Landesvorsitzenden Susanne Clemenz (Schleswig-Holstein) und Nicole König (Hamburg) am Dienstag, den 15.06.10 um 19.00 Uhr

 

 

 

Wer nicht auf Wählerstimmen schielt und keine Partei der Mitte sein will, kann ehrlich sein. So sind Die Violetten bislang die einzige Partei, die sich vorbehaltlos zum Bedingungslosen Grundeinkommen bekennt. Aber auch auf anderen Gebieten sind sie radikal, etwa bei der ganzheitlichen Betrachtung von Gesundheit oder der vorurteillosen Bewertung von Drogen.

 

 

 

Unsere Gesellschaft steht vor einem Paradigmenwechel. Im letzten Jahrhundert haben wir einen materiellen Wohlstand ohne Beispiel geschaffen, nun hat das System seinen Zenit überschritten.

 

Nach der Fixierung auf quantitatives Wachstum bemerken wir nun, dass immer mehr nicht immer glücklicher bedeutet. Folgerichtig wenden wir uns dem qualitativen Wachstum zu, statt immer mehr heißt es nun besser, umweltverträglicher, nachhaltiger.

 

 

 

Das Wirtschafts- und Finanzsystem, das zu einem Selbstzweck geworden ist, wird wieder in den Dienst des Menschen gestellt. Aus dem "Humankapital" darf wieder ein vielfältiges Wesen mit Recht auf Würde und Streben nach Glück werden. Die ganzheitliche Betrachtung beinhaltet physische, emotionale, rationale und spirituelle Dimensionen gleichermaßen.

 

 

 

Untersuchungen haben ergeben, dass bereits ca. 25% der Menschen dabei sind, diesen Wechsel zu vollziehen. Diese so genannten Kulturkreativen werden öffentlich noch nicht thematisiert, sie haben keine Lobby und sind größtenteils noch nicht organisiert.

 

"Die Violetten - für spirituelle Politik" können als Teil dieser Bewegung betrachtet werden. Eine Gruppe, die das Vehikel Partei gewählt hat, um an diesem Wandel mitzuwirken.

 

 

 

Auch wenn "Politik" und vor allem "Partei" in Deutschland meist negativ besetzt ist: Die Violetten zeigen, dass es anders gelebt werden kann. Es geht um die Kunst des sozialen Zusammenlebens, dieses zu gestalten und vorzuleben.

 

 

 

FORUM im Bella Donna Haus, Bahnhofstraße 12, Bad Oldesloe