Sa

12

Jan

2008

SCHWEBENDE FORMEN UND GLIMMENDE FARBEN

Die Mecklenburger Malerin Karin Weiss zeigt Arbeiten vom 12.Januar bis 29.Februar 2008

Boote
Boote

Die Bilder scheinen zu glühen - wie Magneten ziehen sie die Blicke an. Da schweben rote Boote über ockergelbem Grund, durch den bizarre Pflanzen schimmern. Ein Baum breitet seine grotesk verschränkten Arme über ein Wegenetz aus grün-türkisem Stein. Dahinter strahlt eine Fläche in dunklem Karmin, durchzogen von feinen schwarzen Adern. Die Farben leuchten intensiv wie durchsonntes Buntglas und verströmen dennoch eine ruhige, konzentrierte Energie. Ein schwebendes Nebeneinander und Übereinander von Farben und Formen- wie die Szenen eines dicht verwobenen Traumes. Dieses Sich - Durchdringen lasierender Schichten ist kennzeichnend für die großformatigen Acrylbilder von Karin Weiss. Einerseits interessiert sich die 39jährige für Motive aus ihrem unmittelbaren Lebensumfeld - „mich inspiriert, was ich draußen sehe“ sagt die Wahl - Mecklenburgerin, die mit ihrer Familie in einem alten Bauernhaus am Dümmer See lebt (Nähe Schwerin). Besonders anregend findet sie dabei amorphe Formen und Strukturen, die sie in der Natur findet: Rissige Baumrinden, verkrustete Erdschichten, vom Wind verknickte Schilfhalme. Andererseits verarbeitet die Künstlerin Assoziationen, die sie mit dem Gesehenen verknüpft: Erinnerungen die Zeit, in der sie berufsbedingt zur See fuhr, Eindrücke aus den Jahren in der Großstadt.Quellen, aus denen sie schöpfen kann, hat sie viele. Bevor die studierte Slawistin und Germanistin beschloss, sich hauptberuflich der Malerei zu widmen, arbeitete sie als Dolmetscherin, Lehrerin und Journalistin und verbrachte in diesem Zusammenhang anderthalb Jahre in Russland und der Ukraine. Parallel dazu bildete sie sich in diversen Sommerakademien und Kursen im Bereich der Malerei weiter. Im Jahre 2003 folgte die erste Einzelausstellung, die so positiv verlief, dass die junge Mutter sich entschloss, die Liebe zum Beruf zu machen: Zusammen mit ihrem Mann baute sie den Stalltrakt ihres Bauernhauses um und eröffnete unter dem Motto „Mit den Händen Schönes schaffen“ eine Werkstatt-Galerie, in der sie eigene Arbeiten zeigt und Workshops zum Thema „Malen, Töpfern, Drucken, Lampen bauen“ anbietet. Seit 2007 ist Karin Weiss Mitglied des Berufsverbandes Bildender Künstler in Mecklenburg-Vorpommern.Zur Vernissage am 12.01.08 um 16.00 Uhr im BELLA DONNA HAUS in Bad Oldesloe, Bahnhofstr. 12, sind alle interessierten Menschen herzlich eingeladen. Die Öffnungszeiten der laufenden Ausstellung sind Montag bis Freitag von 10.00 bis 18.00 Uhr.